Homeschooling Rottenburg: Ehrenamtliche Mentoren unterstützen Eltern mit Migrationsgeschichte

Um die Bildungschancen von SchülerInnen mit Migrationsgeschichte, zu fördern, haben die Stadtverwaltung und die Volkshochschule Rottenburg a.N. in Kooperation mit dem Förderverein der Stadtbibliothek das Projekt „homeschooling: aber sicher!“ ins Leben gerufen. Das Projekt richtet sich an Rottenburger Eltern mit Migrationsgeschichte, die keine Erfahrung im Umgang mit Laptop oder Tablet besitzen.

Die „Homeschooling – Mentor*innen“ geben Eltern individuelle Unterstützung beim Erlernen, Wiederholen und Üben der Basiskenntnisse, die notwendig sind, um Fernunterricht der Kinder erfolgreich zu meistern.

Anprechpartnerin für alle Eltern: Yannick Ceutche info@homeschooling-rottenburg.de, Tel. 0 176 38 44 22 42
Nach Teminabsprache trifft er sich mit den Eltern in der vhs und organisiert die Mentoren. Eltern treffen sich dann mit den Mentor*innen in der vhs. Dort werden sie pädagogisch und technisch unterstützt.

Zusätzlich findet mittwochs zwischen 17 und 19 Uhr in der vhs im Raum 202, eine Beratung hierfür statt. (In den Schulferien findet diese Beratung nicht statt.)