Liturgie in Zeiten von Corona:

„Do-it-yourself-Messe“ versus „Online-Eucharistiefeier durch Guckloch“?

 

Liebe Theologie-Interessierte, liebe Teilnehmer*innen des Diözesanen Theologischen Begleitkurses,

wir laden Sie herzlich zu unserem ersten Online-Begleitkurstreffen ein. Sie sind herzlich willkommen, auch wenn Sie den Begleitkurs noch nicht kennen. Eine einmalige kostenlose Teilnahme ist jederzeit möglich. Wir wollen uns aus aktuellem Anlass einem spannenden Thema widmen:

Welche theologischen Gründe sprechen für bzw. gegen Online-Eucharistiefeiern? Welchen Status haben gegenwärtig Gottesdienste in den Häusern und Familien?

Das Kurstreffen findet am Samstag, dem 09. Mai 2020 via Zoom statt. Der Link wird rechtzeitig an alle Teilnehmer*innen verschickt.

Erste Phase ab 9.30-11.00 Uhr:
Begrüßung und Morgenimpuls, Arbeit an den beiden Texten.

Zweite Phase ab 14.00-15.30 Uhr:
Statements und Austausch zu Gottesdiensterfahrungen der letzten Wochen, Schlussrunde und abschließender Impuls.

 

Für unsere Diskussion haben wir zwei Texte mit unterschiedlichen Positionen herausgesucht. Bitte lesen Sie diese zwei kurzen Beiträge durch und bilden sich Ihre eigene Meinung. Am Kurstag selbst wollen wir dann gemeinsam die Positionen prüfen und diskutieren.

Text 1 von Daniel Bogner (26. März):

https://www.katholisch.de/artikel/24963-diese-krise-wird-auch-die-kirche-veraendern

Text 2 von Jan-Heiner Tück (1. April):

https://www.katholisch.de/artikel/25027-warum-do-it-yourself-messen-keine-antwort-auf-die-krise-sein-koennen

 

Wenn Sie gern teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Wir freuen uns auf Sie.
Anmeldung unter: ppreunkert@bo.drs.de