Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Christsein angesichts globaler Krisen

12. November um 9:3016:30

Einführung in die christliche Sozial- und Friedensethik

Der Gast des Tages, Dr. Michael Brugger, arbeitete als Betriebsseelsorger, bevor er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstuhl für Theologische Ethik/Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen wechselte. Brugger ist davon überzeugt, dass unser Glaube gerade an den Kipppunkten und Lebensschwellen eine wichtige Rolle spielt: Wie als Christ:in handeln in Zeiten von Kriegen, Konflikten und Aushandlungen? Es ist keine Privatsache, wie Menschen sich in Zeiten globaler Krisen verhalten, sondern hat Auswirkung auf die gesamte Gesellschaft. An diesem Tag wollen wir der Frage nachgehen, wie sich unser Leben verändern kann, wenn wir uns für das Gemeinwohl (nicht) engagieren.

Diese Veranstaltung gehört zur Kursreihe der Studientage des Würzburger Theologie-Fernkurses. Die Reihe ist offen für alle, die Interesse an Theologie haben und ihr Wissen vertiefen möchten.
Sie können gern einmalig kostenlos an einem Studientag dieses theologischen Begleitkurses teilnehmen, wenn Sie sich für eines der Themen interessieren.
Die jährliche Kursgebühr beträgt € 90.

Auskunft erteilt Dr. Petra Preunkert-Skálová, Tel. 07472/ 9380-32, preunkert@keb-tuebingen.de

  • Weitere Termine: 10.12.2022/28.01.2023/25.02.

Details

Datum
12. November
Zeit
9:30 – 16:30
Kategorien

Weitere Angaben

Dr. Michael Brugger

Veranstaltungsort

Gemeindehaus St. Paulus
Johannes-Reuchlin-Str. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte anzeigen