Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ist es heute noch vernünftig, an Gott zu glauben?

30. Januar um 9:3012:00

Die Naturwissenschaft im Streitgespräch mit der Theologie

Nicht zuletzt die Diskussion um die „Systemrelevanz“ bzw. die Überflüssigkeit der Kirche in der Corona-Krise hat gezeigt, wie sehr Wissenschaft und Glaube in unserer Welt sich auszuschließen scheinen. Wissenschaft als rationale Erkenntnis ist zuständig für das, was in der Welt passiert. Gott spielt dafür keine Rolle, und der Religion ist das Feld des Irrationalen überlassen. Aber wie Verhalten sich die beiden Perspektiven wirklich zueinander? Welche Grundannahmen und Gottesbilder führen zu dieser ausschließenden Verhältnisbestimmung, und kann sie überwunden werden?

Prof. Dr. Herbert Müther, Prof. em. für Theoretische Physik, und Prof. Dr. Thomas Fliethmann, apl. Prof. für Katholische Dogmatik und Leiter des Instituts für Fort- und Weiterbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, diskutieren die Frage, wie vernünftig es ist, an Gott zu glauben.
Moderation: Dr. Christoph Schaefer und Dr. Petra Preunkert-Skálová

Den ZOOM-Link bekommen Sie nach der Anmeldung bei der keb Tübingen: preunkert@keb-tuebingen.de; die Teilnahme ist kostenfrei

Details

Datum
30. Januar
Zeit
9:30 – 12:00
Kategorien
,

Veranstaltungsort

Online über ZOOM
Deutschland

Weitere Angaben

Prof. Dr. Thomas Fliethmann und Prof. Dr. Herbert Müther