Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wie sind die Schwaben an den Ararat gekommen?

29. November um 19:3021:30

- kostenlos

Veranstaltung der Rottenburger Reihe „Unsere Nachbarn im Osten“

Evangelische Minderheit im Südlichen Kaukasus

Seit mehr als 200 Jahren gibt es im Südlichen Kaukasus eine Evangelisch-Lutherische Kirche. Gegründet wurde sie u.a. von pietistisch geprägten Familien aus dem Königreich Württemberg, die in der Umgebung des biblischen Berges Ararat einen Bergungsort suchten, um dort die Wiederkunft Christi zu erwarten. In der Geschichte dieser kleinen Diasporakirche spiegeln sich die Geschichte und die Herausforderungen Europas in den letzten zwei Jahrhunderten. Markus Schoch, heute Prälat der Evang. Landeskirche in Reutlingen, war von 2017 bis 2022 als Bischof für die Länder Georgien, Armenien und Aserbaidschan zuständig.

Referent: Prälat Markus Schoch

Details

Datum
29. November
Zeit
19:30 – 21:30
Beitrag
kostenlos
Kategorien

Weitere Angaben

Anmeldung bei
nicht erforderlich

Veranstaltungsort

Evang. Gemeindezentrum Rottenburg
Kirchgasse 18
Rottenburg, Deutschland
+ Google Karte anzeigen